Zahlreiche Spielmöglichkeiten, ohne zusätzlich viel Spielmaterial mitnehmen zu müssen!

- miteinander Zeit verbringen

- Freude und Spaß am gemeinsamen Spiel!

- spielerisches Aufgreifen von Themen, wie Farben, Formen, Buchstaben... 


 

Einblick in die Spielmöglichkeiten:


Für die Jüngsten:   
-Formen und Farben vorsagen und mitzeigen "Schau, da ist ein                                                           Dreieck" oder "Schau, da ist ein rotes Viereck"....die Kinder schauen                                                 und hören dabei zu. (Ziel: optische Differenzierung, genaues Schauen, Merkfähigkeit)

 - Suchspiele: "Wo ist der gelbe Kreis" oder 2 gleiche Formen                                                                    zusammenfinden (Ziel: zuvor Gehörtes anwenden können, Farben und Formen erkennen können, Spaß am gemeinsamen Spiel!)

 - "Findest du den Würfel mit zwei Punkten?" , einen Würfel verdecken: "Welcher fehlt?" (Ziel: erste Mengenerfassung)
Für etwas Ältere und Volksschulkinder:
- Nach Buchstaben oder zahlen suchen: "Wo ist das A?", "Welche Buchstaben brauchst du, um deinen Namen schreiben zu können?" (Ziel: Das Interesse der Kinder an Buchstaben aufgreifen und spielerisch fördern)
- Spielerisch erste Wörter wiederholen :"Wie schreibt man MIMI?"
- In weiterer Folge schwierige Wörter oder schwer einzuprägende Wörter wiederholen oder vertiefen, die gerade in der Schule geübt werden. (Ziel: eine Alternative zum Wiederholen mit Zettel und Stift  bieten und so nicht das Gefühl von "Üben" zu haben)
- Einfache Malrechnungen: Such dir z. Bsp. 10  kleine Steine ; nach jeder Rechnung wird auf die Ergebniszahl 1 Stein gelegt: "Wieviel ist 3x3"... durch die zuvor festgelegte Menge an Steinen ist die Anzahl der  Rechnungen für das Kind begrenzt und überschaubar . (Ziel: Freude und Abwechslung beim Vertiefen erster Malrechnungen)
- uvm.

Bestimmt finden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind noch weitere Spielvarianten - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!